trennlinie
Urteile von Schüler(inne)n

Das Schülercoaching wurde im Rahmen des Projekts in allen fünf beteiligten Schulen evaluiert. Neben vielen Ankreuzfragen wurde den gecoachten Schüler(inne)n auch eine offene Frage gestellt: »Was finde ich am Coaching besonders gut?«

Antworten (anonyme Befragung, Mai 2012, Auswahl):
»Ich finde es besonders gut, dass man dort über sein Ziel redet und wie man dieses erreicht.«
»Dass die Lehrkraft einem gut und auch gerne zu hört.«
»Dass man über alles reden kann.«
»Die Betreuung der Lehrer«
»Vieraugengespräche«
»die Motivation, die mir mein Lehrer immer wieder gibt, meine Ziele zu erreichen. Und das Lösen von Problemen.«
»Die helfen uns«
»das offene Sprechen über Probleme und Zukunft und über Unterricht«
»Dass man vieles erfahren kann und bei Entscheidungen Hilfe bekommt.«
»Dass man über seine Zukunft redet und über das weitere Vorgehen«
»Dass man über seine Ziele reden kann und zusammen überlegt, wie ich meine Noten verbessern kann.«
»Dass man über die Lage gut reden kann.«
»Dass man offen über alles reden kann.«
»ich finde es gut, dass man sich seine Ziele bewusst macht.«
»dass man offen mit seinem Coach reden kann«
»dass man nix weiter sagt«
»Dass man mit dem Coach über seine Probleme reden kann; und sie versuchen, mir weiter zu helfen«
»Dass man mit dem Lehrer über alles reden kann.«
»Ich finde im Coaching gut, daß die Lehrer uns ernst nehmen«
»dass man jemanden vertrauen kann und dass man jemanden zum Reden hat«
»dass man ernst genommen wird und Ziele, also Etappenziele, festlegt.«
»dass man einen Überblick hat.«
»Dass man ehrlich sein kann!«
»Dass man da über seine Probleme reden kann.«
»Dass man alleine über seine Leistung reden kann, dass einem immer zugehört wird«
»Dass man alleine mit dem Lehrer ist, wenn man was sagt, dass der Lehrer nichts sagt zu den Kollegen«
»Dass ich meine Ziele dadurch erkenne und mir vor Augen halten kann«
»Dass ich da ernst genommen werde und meinen Zielen näher komme.«
»Dass ich verschiedene Möglichkeiten bekomme, was ich nach diesem Schuljahr machen kann«
»Dass gefragt wird, wie es mir auch privat geht und ich mit jedem Problem, das ich habe, meinen Coaching-Lehrer fragen kann, dass sie immer für mich da ist«
»Dass die Lehrer ehrlich sind«
»Ich finde es gut, dass sich die Lehrkräfte intensiv Zeit für uns nehmen und mit einem zusammen ein Ziel erreichen wollen und einem aufmerksam zuhören.«
»Persönlicher Kontakt zu der ‚Coacher‘/Ansprech­Person«
»Mir gefällt es besonders gut, das Vertrauen eines Lehrers zu haben, der mir hilft, die Probleme, die ich habe, zu bewältigen.«
»Bis jetzt ist alles gut!«
»Dass man eig. immer ernst genommen wird! Dass einem zugehört u. geholfen wird!«
»Man kann über Probleme reden.«
»Ich kann meinem Lehrer alles anvertrauen.«
»Ich finde es gut, da man so eine bessere Verbindung zu dem Lehrer aufbauen kann.«
»Etappenziele«
»Dass wir über Probleme reden können.«
»Dass man zu der Lehrkraft ein besseres Verhältnis erhält.«
»Dass man offen reden kann über alles.«
»Dass man vieles dem Lehrer oder der Lehrerin erzählen kann/anvertrauen. So dass sie wissen, wie es den Schülern sowohl privat geht als auch in der Schule.«
»Dass man über alles reden kann, wie zuhause oder in der Schule die Probleme, dass man ein Ziel hat oder [eine] Vereinbarung [über das,] was man sich da vorgenommen hat«
»dass man Probleme ansprechen kann, ohne dass ein Mitschüler es weiß«
»Dass man über alles reden kann«
»Dass der Lehrer dem Schüler zuhört«
»Der offene und vertraute Umgang mit meinem Coach/Lehrkraft.«
»Dass einem zugehört wird!«
»alles.«
»Dass ich so eine gute Lehrerin habe, [der] ich alle meine Probleme anvertrauen kann.«
»Dass die Lehrkräfte uns persönlich betreuen«
»Dass die Lehrkräfte auf einen zugehen.«
»Dass die/der Lehrer/in uns dabei hilft, alles soweit zu lösen - wie Probleme etc.«
»Die Hilfe vom Lehrer, sich Zeit zu nehmen, sich mit unseren Problemen zu beschäftigen.«
»Damit die Probleme behoben werden«
»ich finde, man ist offener, man traut sich danach mehr, weil man sich sicherer fühlt«
»Dass ich verstanden werde - und wo meine Stärken und Schwächen liegen«
»dass es einem hilft«
»dass er mir hilft, wenn ich Probleme habe«
»Dass der Coach einem Fragen beantwortet.«
»alles«
»mir gefällt die Leidenschaft in den Coachinggesprächen. nach dem Gespräch habe ich gefühl von Freiheit in mir«
»Dass es nur um mich geht.«
»Dass die Lehrerinnen/Lehrer immer zuhören und uns verstehen und helfen.«
»Den Coachi, die Räume, das Klima zwischen Lehrer und Schüler, Aufbauweise des Coachablaufs und Gesprächs.«
»Dass man mit der/m Lehrer/in über seine Probleme und Ziele reden kann, ohne dass es weiter erzählt wird.«
»Man kann in Ruhe über seine Probleme reden.«
»die Zusammenarbeit«
»Die ruhige, entspannte Atmosphäre. Man kann offen reden. Man kann über allerlei Probleme reden.«
»Die Aussprache gegenüber dem Lehrer von meinen Problemen.«
»Dass man einen Überblick über den letzten Stand und aktuellen Stand hat.«
»Dass ich mit meinem Coach über alles im Vertrauen reden kann.«
»Dass wir über alles reden können.«
»Das Verständnis der Lehrer«
»Dass mein Coach mich versteht und mir bei meinen Problemen hilft!!!«
»dass man über alles reden kann«
»Dass man persönliche Gespräche mit den Lehrern hat, weiß, wo man steht, Probleme können besprochen werden«
»Dass man mit den Lehrern auch über seine Probleme reden kann, wenn man welche hat, dass sie einem helfen, die Probleme zu lösen.«
»Mein Coachinglehrer versteht mich sehr gut«
»Dass man mit dem Lehrer Einzelgespräche hat und alles vertraulich behandelt wird.«
»Die Ebene der Kommunikation«
»Dass man manchmal persönlich mit dem Lehrer reden kann.«
»Dass man beim Coaching über alles reden kann und es unter 4 Augen ist…«
»Dass ich mit dem Lehrer über alles reden kann«
»Dass ich mit meinem Coach über alles reden kann. Dass ich ernst genommen werde. Dass mir sehr geholfen wird.«
»Ja, genau das.«
»Das Eingehen [auf] die Persönlichkeit. Das intensive Gespräch über die schulischen Leistungen.«
»Dass die Coaches so einfühlsam sind. Und helfen, Lösungen für Probleme zu finden«
»Dass der Lehrer mal nur für einen da ist und man auch über seine Probleme reden kann«
»Coaching hilft, Probleme zu lösen«
»wie die Lehrer auf die Schüler eingehen«
»vieles«
»persönliches Gespräch«
»Mir gefällt alles sehr gut & ich fühle mich wohl & nicht genervt beim Coaching.«
»Mein Coachingpartner hat sich immer stets darum gekümmert, dass ich meine Ziele fest im Auge habe.«
»In Ruhe reden zu können!«
»Es ist alles gut so wie es ist!«
»Die klaren Ziele, die ich dadurch erkenne.«
»Die Lehrer gehen sehr gut auf jemanden ein, suchen Lösungen bei Problemen, versuchen mit uns gemeinsam unsere Ziele zu verfolgen und uns dabei zu unterstützen.«
»Dass man seinen schulischen Stand noch mal sieht, damit man sich verbessern kann.«
»dass man mit dem Lehrer über seine Probleme unter vier Augen reden kann.«
»Dass die Lehrer mich vor allem respektieren und wenn ich Probleme habe, ich mich an meinen Coach wenden kann.«
»Dass versucht wird, meine Probleme zu regeln.«
»Dass sie sich die Mühe gibt, um Probleme zu lösen und den Abschluss zu schaffen«
»Dass mir die Lehrerin gut zugehört hat und dass ich über alles habe reden können.«
»Dass man da über die Probleme reden kann, die man in der Schule hat!«
»ALLES«
»Dass die Lehrkraft auf einen eingeht und bei Problemen zuhört und einem hilft.«
»Dass die Lehrerin alles für sich behält.«
»Dass die Lehrer versuchen, uns zu helfen und zu unterstützen.«
»Dass der Coach dich auf deine Stärken und Schwächen aufmerksam macht. Und dass man über alle Probleme reden kann, die der Schüler hat.«
»Dass die Lehrkräfte Unterricht und Coaching komplett auseinander halten können. Sie sind auch immer noch netter als im Unterricht.«
»Dass der Coach auch einem Mut macht, nicht aufzugeben.«
»Man kann über mögliche Probleme offen sprechen.«
»Dass der Lehrer auf den Schüler eingeht«
»Dass ich die Ziele erreiche«
»Dass man seine Sorgen dem Lehrer erzählen kann, ohne Angst zu haben, dass ein anderer Lehrer davon erfährt.«
»dass es nur um mich geht :)«
»Alles«

Zit. nach (Orthographie korrigiert): Albert Fischer, Gerrit Klinge: Schülercoaching. Umsetzung, Ergebnisse, Perspektiven. Abschlussbericht zum Innovationsvorhaben »Systematische Implementierung des Schülercoachings nach dem Mündener Modell an allen Berufsbildenden Schulen des Landkreises Göttingen«, (masch.) Göttingen/Hannover 2012; Albert Fischer: Coaching in Schule und Lehrerausbildung. Beiträge, Berlin 2016, S. 89 ff.